Einzel-Training

 

 

 

 

 

 

In Engpass-Situationen erfolgreich agieren

 



 

 

Sie kennen das vielleicht ...

"Ich blicke da einfach nicht mehr durch."
"Ich habe schon alles probiert, aber es wird nicht besser."
"Das ist doch unmöglich!“
"Ehrlich gesagt ist mir ziemlich mulmig"

Auch erfahrene Führungskräfte werden immer wieder durch schwierige Situationen herausgefordert. Speziell mittlere Führungskräfte befinden sich in einem komplexen Spannungsfeld unterschiedlichster Anforderungen und Handlungsmöglichkeiten.

 

In Engpass-Situationen spielen mehrere Probleme in einer komplexen Form zusammen und neigen zum Eskalieren. Sie sind meist gekennzeichnet durch unübersichtliche Zusammenhänge, diffuse Informationen und einer emotionalen Belastung der beteiligten Personen.

 

Die Bewältigungsstrategien sind dabei oft von stressbedingten Mustern (Flucht, Kampf, Totstellen) oder „Mehr desselben“ geprägt, statt von einer gelassenen, überlegten Vorgehensweise.

 

In diesem Seminar wird dieses Thema anhand konkreter Fallbeispiele der Teilnehmer näher beleuchtet. Durch einen Erfahrungsaustausch mit anderen Führungskräften und die neutrale Außenperspektive des Trainers werden praxisorientierte Strategien zum selbstbewussten, energie- und nervenschonenden Bewältigen dieser Herausforderungen entwickelt.

 

„In Engpass-Situationen zu führen bedeutet,
sich mit einer geballten Ladung an Sachthemen
in einem aufgescheuchten Hühnerhaufen
auseinandersetzen zu müssen“
(Georg Kraus / Christel Becker-Kolle)






 

 

Zielgruppe:

Menschen, die in Organisationen eine besondere Verantwortung tragen (Führungskräfte, ProjektleiterInnen, ProzessmanagerInnen, FachexpertInnen) und vermehrt mit Engpass-Situationen konfrontiert sind - und die ihren Umgang mit herausfordernden Situationen reflektieren und ihr Handlungsrepertoire erweitern wollen


Ziele und Inhalte:

Analyse von Engpass-Situationen / Entwicklung von Handlungsoptionen:

 

Wie äußert sich der Engpass / Druck (z.B.: Vorgaben von oben, die mit den vorhandenen Ressourcen – scheinbar – nicht umzusetzen sind, unrealistische Forderungen aus dem Team heraus, persönliche Spannungsfelder)?
Wodurch entsteht der Druck genau (z.B.: mehr Leistung mit weniger Ressourcen, Termindruck, Zeitfresser, Annahmen und Überzeugungen, Missverständnisse)
Analyse der Handlungsmöglichkeiten: An welchen „Schrauben können wir drehen“, um mit der Situation gut umzugehen?

Stressfaktoren in Engpass-Situationen erkennen und konstruktiv damit umgehen
Denk- und Handlungsblockaden in Engpass-Situationen, destruktive und konstruktive Reaktionsweisen
Reflexion der eigenen Reaktionsweisen auf und in Engpass-Situationen
Möglichkeiten zur konstruktiven Einflussnahme auf Engpass-Situationen auf den Ebenen Denken, Emotionen und Körperhaltung
Bewältigen von Angst, Frustration, Ratlosigkeit und Widerstand / Emotionale Stabilisierung
In Engpass-Situationen gelassen und handlungsfähig bleiben
Lösungsorientierung statt Problemfokus: Vom Leidensdruck und vermeintlicher Ohnmacht zur schöpferischen Aktion
Entwicklung persönlicher Strategien im Umgang mit Engpass-Situationen
Definieren persönlicher Lern- und Umsetzungsfelder
Mehr persönliche Sicherheit im Umgang mit Engpass-Situationen


Dauer: Seminar 2 Tage + 1 Tag Follow up