Newsletter-Archiv Überblick

 

Selbst-BEWUSSTSEIN – Teil 3: „Fähigkeiten (KÖNNEN)“

 

Ich kann nicht Motorradfahren, Gitarre spielen oder einen Blinddarm operieren. Dafür kann ich Autofahren, spiele mittelprächtig Schlagzeug und kann bei Konflikten ganz gut vermitteln.
Meine Fähigkeiten können mir Einiges darüber zeigen, wo ich bisher in meinem Leben Prioritäten gesetzt und Energie investiert habe, was mir wertvoll geworden ist - und das ist oft auch für Andere von Wert (oder kann es noch werden).


Unsere Fähigkeiten sind Schätze

Wenn jemand auf irgendeinem Gebiet besonders gut ist, sagt man oft auch, er ist darin ein „echter Könner“. Viele Fähigkeiten zeigen sich schon in der Kindheit als „Talente“, die von Anderen erkannt und gefördert werden können (z.B. Musik, Sport), andere entwickelt man im Lauf der Zeit durch Ausbildung, durch besondere Lebens-umstände und manchmal auch durch „Schicksalsschläge“. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten oder in Phasen beruflicher Veränderung ist es wichtig, sich auf die eigenen Fähigkeiten zu besinnen und die Möglichkeiten zu erkennen, die sich daraus ergeben.

Hier einige Fragen dazu:

1.  Als Kind habe ich besonders gut gekonnt ...

 


2.  In der Schulzeit habe ich durch folgende Fähigkeiten auf mich aufmerksam gemacht ...

 


3.  Wenn mich heute andere Menschen beschreiben würden:
Welche 3 Stärken und welche 3 Schwächen würden sie vermutlich nennen?

 


Was würde mein bester Freund / meine beste Freundin sagen?

 

Mein Lebenspartner?

 

Meine Kinder?

 

Meine Eltern?

 

Meine unterstellten Mitarbeiter?

 

Meine Kollegen?

 

Mein Vorgesetzter?

 


4.  Wenn ich mich selbst betrachte:

 

Was kann ich besonders gut (siehe auch die „Checkliste Talente“)?

 

Was sind meine besonderen Fähigkeiten, Begabungen?

 

Was würde ich gerne besser können?

 

Warum?

 

Was müsste ich tun, um diese Fähigkeiten zu trainieren?

 


 

 

 

Im April-Newsletter wird diese Reihe mit dem Thema „Überzeugungen, Werte, Motive “ fortgesetzt.

 

KULTUhRWERK SALZSTRASSE

INK Institut für Narrative Kunst