Newsletter-Archiv Überblick

 

Newsletter März 2013

 

Seit Jänner 2001 habe ich als Redakteur des Newsletters "news2use.eu" monatliche Beiträge zu den Themen Führung, Teamentwicklung, Organisation und Persönlichkeitsentwicklung geschrieben. Diese Beiträge sind auf meiner Homepage im Archiv abrufbar.

 

Der Betrieb der News2use-Plattform wurde 2011 eingestellt.

 

Nach einer längeren kreativen Pause werde ich nun in unregelmäßigen Abständen einen eigenen Newsletter versenden.

 

Hier ist die erste Ausgabe.

 

 

 

„Druck lass nach“


In nahezu allen Organisationen findet man schon seit längerem das Phänomen, dass aus Kostengründen die Arbeitsergebnisse mit immer weniger Mitarbeitern erbracht werden sollen. Der subjektiv empfundene Druck der Mitarbeiter und Führungskräfte steigt, ebenso die Zahl der Krankenstände und Burnout-Fälle.

 

Zu diesem Thema habe ich auf news2use einige Beiträge verfasst, die Reihe aber infolge der Stilllegung der Plattform nicht fertig gestellt.

 

Da die Thematik nichts von ihrer Aktualität verloren hat, möchte ich mit diesem Newsletter den Faden wieder aufnehmen.

Hier ein Überblick über die bisherigen Artikel:

 

Druck lass nach!

 

Stellschrauben, um Druck zu reduzieren

 

Mitarbeiter-Anzahl als Stellschraube zum Reduzieren von Druck

 

Die Mitarbeiter-Qualifikation als Stellschraube zum Reduzieren von Druck

 

Die Mitarbeiter-Motivation als Stellschraube zum Reduzieren von Druck

 

Die innere Haltung als Stellschraube zum Reduzieren von Druck

 

Das Team als Stellschraube zum Reduzieren von Druck – Teil 1

 

Das Team als Stellschraube zum Reduzieren von Druck – Teil 2

 

Das Arbeitstempo als Stellschraube zum Reduzieren von Druck

 

Der richtige Zeitpunkt als Stellschraube zum Reduzieren von Druck

 


Ziele und Aufgaben als Stellschraube zum Reduzieren von Druck


„Wie soll ich das alles schaffen?“ Wenn man sich diese Frage stellt, dann ist es Zeit, die bestehenden Ziele und Aufgaben kritisch zu hinterfragen: Welche sind (noch) sinnvoll – und welche könnten gestrichen werden?

 

lesen Sie mehr

 

 

 

 


Literatur-Tipp


„Hochleistung braucht Dissonanz: Was Teams vom 5-Sekunden-Modell der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen lernen können“

 

Autoren: Christian Scholz, Albert Schmitt
ISBN-13: 978-3527505609

 

Dieses Buch bietet einen außergewöhnlichen Blick auf wichtige Faktoren für erfolgreiche Teamarbeit. Am Beispiel der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen zeigen die Autoren, dass Hochleistungen in einem Team nicht nur durch ein harmonisches Miteinander, sondern gerade auch durch das Bewältigen von Dissonanzen (Widersprüchlichkeiten, Konflikte und Wettbewerb) erreicht werden.

 

Hier einige youtube-Links:

 

Trailer 1

 

Trailer 2

 

Beethoven Nr.5

 

KULTUhRWERK SALZSTRASSE

INK Institut für Narrative Kunst